Constantin Conrad

Gästebuch
www.constantin-conrad.de

Neuer Eintrag

Einträge:    1..25    26..50    51..75    76..100    101..125    126..150    151..175    176..200    201..225    226..250    251..275    276..300    301..325    326..350    351..375    376..400    401..425    426..450    451..475    476..500    501..525    526..550    551..575    576.....
550.)       Thomas        22.01.2012
Hallo Backdraft,

solange wir Männer uns nicht zusammentun, wird es so weiter gehen, dass Frauen uns Männer ausbeuten, unterdrücken und die Kinder wegnehmen. Wir Männer sind die besseren Menschen zur liebevollen Erziehung von Kindern. Frauen sind voller Eifersucht, Rachsucht, nachtragend und wollen all das, was sie selbst durch ihre Prinzessinerziehung nicht erreicht haben nun in die eigenen Kinder ohne Rücksicht auf Verluste hineinpressen. Mit all unseren Stärken und Schwächen müssen wir Männer endlich besser zusammenstehn. Es kann nicht so weiter gehen, dass Frauen ihre Macht der Sexualtität uns Männern gegenüber jederzeit ausspielen. Die Kinder sind die Leidtragenden. Jeder bezeichnet eine Frau als Teilzeitkraft und trotzdem fürsorgliche Mutter, um ja das Prädikat der Unantastbarkeit der Mütterlichkeit zu verleihen. Doch wer redet vom Vollzeit arbeitenden Vater, der heimkommt, gleich den Müll runter trägt, einkaufen geht, kocht und sich liebevoll um seine Familie kümmert? Frauen sind heute zu wahren Monstern mutiert. Wir Männer können nur noch kuschen und Befehlte entgegennehmen. Wehe, auch nur eine Sache wird nicht so erledigt, wie es die Frau aufgetragen hat. Dann wird mann erst mal vor den Freudinnen mies gemacht, Liebesverweigerung, Sexverweigerung, Androhung der Scheidung, wenn er nicht komplett spurt. Doch woher nehmen Frauen mittlerweile diese Dreistigkeit? Fernsehserien wie Sex and the city, Desperate Housewife, Paris Hilton & Co setzen den Frauen nur noch Flausen in den Kopf, dass sie nur noch die eigene Kreditkarte brauchen und alles läuft von selbst. Selbstverständlich ist auch, dass Frauen, wenn überhaupt, ab einem bestimmten Alter nur noch Teilzeit arbeiten, wenngleich auch die Kinder schon längst aus dem Haus sind. Aber warum eigentlich? Ist es den Männern vorbehalten bis zur Rente Vollzeit zu arbeiten, während Frauen Mittag heimgehen und sich auf den Balkon oder Vorgarten in die Sonne legen oder den ganzen Nachmittag durch Schuhläden pilgern? Nicht nur Männer haben sich anständig zu behemen, sondern auch Frauen!!!
 
 
549.)       Backdraft        20.01.2012
hallo ihr,

ich habe seit oktober 2010 hier nicht mehr geschrieben...

die situation mit meinen beiden kindern ist aber unverändert. nach wie vor wollen sie bei mir leben. ihre mutter zwingt und presst sie täglich weiter - mit unterstützung des örtlichen asd/jugendamt. die dortige junge jugendamtsmitarbeiterin verhält sich wie eine glaskugelleserin frei nach dem motto: wenn der hahn kräht auf dem mist, ändert sich das wetter - oder es bleibt wie es ist... und wenn sie nix vom hahn hört, tut sie einfach so als ob. denn dann kann sie einmal im jahr - kurz vor weihnachten dem örtlichen familiengericht mitteilen, die sollen doch gefälligst weiter den kindern den umgang mit mir beschneiden. schließlich wollen die kinder ja mehr umgang mit mir. und das würde dann dem kindswohl entsprechen, wenn man das gegenteil tut, von dem was sie wollen (weil es ja das wohl der mutter ist, was sie schützt!). und wenn die kinder weinen, weil sie mich mehr sehen wollen, erscheint dass der jugendamtsglaskugelleserin nicht authentisch genug... so schreibt sie ein halbes jahr nach antragsstellung auf regelung der umgangskontakte.

ich halte euch weiter auf dem laufenden...
 
 
548.)       Thomas        12.10.2011
Hallo Joachim und Peter,

ich finde auch, dass diese Seite gut ist für uns Männer. Seit vielen Jahren besuche ich diese Seite.

Ich mache auch seit vielen Jahren die Hölle durch in meiner "Ehe". Rückblickend habe ich festgestellt, dass ich viel zu früh geheiratet habe und naiv war. Frauen sind gerade in jungen Jahren weiter voraus. Während wir Männer gutmütig sind und unsere Familien lieben und auf unsere Kinder ehrlich aufpassen, sind Frauen von Anfang an nur berechnend, nachtragend, rachsüchtig und können den Kragen nicht voll bekommen.

Meine Frau hatte gleich nach der Entbindung Wochenbettdepressionen die nahtlos in einen Babyblues übergingen. Während ich mich so sehr auf das Kind freute, wollte meine Frau sich und das Kind umbringen. Sie wollte über Jahre in keine ärztliche Behandlung und dazu zwingen kann ich sie ja nicht. Ärztinnen haben zu dem Thema einfach geschwiegen und nur gemeint, dass die Thematik noch zu unerforscht sei. Bis zum heutigen Tag gehe ich mit meiner Frau durch die Hölle. Ich bin immer da für meine Familie und meine "Frau" kann nur die Worte Trennung und Scheidung aussprechen.

Frauen beraten sich ja heute schon untereinander, wie sie sich am besten scheiden lassen können und was der Mann dann zahlen muss. Wir Männer bringen das nicht fertig untereinander zu besprechen, dass zuhause der Haussegen schief hängt und wie man sich am besten der Frau entledigen könnte.

Frauen sind von einer Rafinesse und Berechnung durchdrungen, wie wir Männer uns das gar nicht vorstellen können. Der Todesstoss in der Frau Mann Beziehung ist und war die Emanzipation. Natürlich sollen Frauen die gleichen Rechte, aber auch Pflichten wie Männer haben. Aber die jungen Frauen sind weit über das Ziel hinausgeschossen. Nach der Schule bereist insbesondere Frau erst einmal die ganze Welt, dann wird zwischendurch studiert, dann etwas gearbeitet und schließlich wird der last minute Mann für das last minute Baby gesucht. Nachderm dann die Doppelahaushälfte gekauft ist und die Lebensversicherung kurz vor der Auszahlung ist, wäre für die Frauen schon alles perfekt, wenn da nicht der lästige Mann noch wäre, der am Abend müde von der Arbeit heim kommt und dann auch noch unverschämterweise nach mehreren Jahren Ehe wenigstens einmal im Monat noch Sex möchte.

Ich rate heute jedem Mann vorsichtig zu sein, sich auf eine längere Bindung mit einer Frau einzulassen. Frauen berechnen und planen heute alles. Wenn der Mann nicht spurt, dann wird zuerst einmal die Hauptwaffe einer jeden Frau eingesetzt, nämlich die sexuelle Verweigerung. Dann wird geschwiegen, bis Mann fast wahnsinnig wird. In den ersten Ehejahren wird gleich nach der Hochzeit an der Umerziehung gearbeitet und all das abgewöhnt, was die Frau vor der Ehe noch als nett und süß bezeichnete. Wehe der Mann spurt dann nicht und widerspricht dann sogar noch, dann bespricht sie schon mal mit den Freundinnen, dass es zuhause nicht mehr so gut klappt.

Nach meiner Ehehölle und den Beobachtungen in der Arbeit und der freien Wildbahn, kann ich heute nur jedem Mann dazu raten, sich auf keine Ehe mit einer Frau mehr einzulassen und selbst für die Verhütung zu sorgen.

Wir Männer müssen lernen besser zusammenzuhalten!
 
 
547.)       Joachim Keller, 78333 Stockach        10.10.2011

E-Mail: joachim.joey1@web.de
Hallo,
ich habe mit Begeisterung ihr Beiträge hier im Internet gelesen. Ich habe ein Anliegen und hoffe sie können mir hier etwas Auskunft geben und eventuell einen Ratschlag. Hier in kürze die Geschichte:

Ich habe mich im Januar 2009 von meiner Frau räumlich getrennt. Wir habe eine EFH bessesen und haben zwei gemeinsame Söhne ( jetzt im Alter von 17 und 14 Jahre ). Da meine Söhne an dem EFH sehr hängen, bin ich nach, außergerichtlichen Vereinbarungen, im Januar 2009 ausgezogen. Kurz nach meinem Auszug ist gleich ihr neuer Lebensgefährte, ein Unternehmer aus Stockach, in das Haus eingezogen. Ich bin war und bin immer noch zu Hälfte Eigentümer und Schuldner von dem EFH. Ich habe ab meinem Auszug, erst freiwillig 500,-- Euro Unterhalt für meine Kinder bezahlt. Nach der Scheidung, am 28.07.2009, dann den vom Familiengericht festgelegten Kindesunterhalt. Da ich Beamter bin, hat sie gleich, für den Kindesunterhalt, eine Gehaltspfändung bei meinem Arbeitgeber erwirkt, die dann ab dem 01.08.2009 in Kraft trat.
Nach meinem Auszug musste meine, jetzige Ex-Frau, laut Familiengericht, den Unterhalt für das EFH selber tragen, weil sie im August 2008 einen Antrag auf Zuteilung der ehelichen Wohnung beim zutändigen Familiengericht gestellt hatte. Um ihre finanzielle Glaubwürdigkeit vor dem gericht zuwahren hat sie ihrern neuen Lebenspartner so präsentiert, das er nach meinem Auszug und seinem Einzug in den finanziellen Erhalt des Hauses einsteigt. Dies habe ich und das Gericht letzt endlich gelaubt. Unterhaltskosten für das Haus, im Zeitpunkt meines Auszugs, ca. 1.200,-- monatlich ( davon 850,-- Darlehensraten an die Bank ).

Mitte August 2009 wurde mir dann von der Hausbank mitgeteilt, das meine Ex-Frau seit Juni 2009 keine Hausraten mehr bezahlt hat. Diese Info lag mir leider am Tag meiner Scheidung ( 28.07.2009 ) nicht vor. Von August 2009 bis Februar 2010 wurden meiner Ex-Frau von mir und der Bank, ihr mehrfach Lösungsmöglichkeiten zum Retten des Hauses unterbreitet. Ohne Erfolg. Ich habe in dieser Zeit auch mehrfach mit meinen beiden Kindern über die drohende haussituation ( Zwangsversteigerung ) geredet und ihnen erklärt warum das droht und wer letzt endlich die Schuld dafür trägt ( ihre Mutter und ihr Lebensgefährte ). Ich habe sie auch gefragt, ob ihre Mutter mit ihnen zu Haus, darüber redet. das wurde immer verneint. Das Problem wurde von ihre Mutter todgeschwiegen. Auch deshalb, weil sie genau wußte wie sehr die Kinder an diesem zu Hause hängen und das das Haus für sie die 100%ige Garantie ist, das ihre Kinder, solage das Haus existiert, immer bei ihr bleinem würden und somit der monatliche Unterhalt garantiert ist.

Letzte endlich steht das Haus nunmehr zur Zwangsversteigerung. Alle Rettungsversuche in dem Zeitraum von August 2009 bis November 2010 blieben ohne Erfolg, weil die Ex-Frau nicht zustimmte, obwohl sie vom Haus her Zahlungsunfähig war. Auch eine von mir beantragte Teilungsversteigerung als aller letzten Versuch das Haus für die beiden Söhne vor der Zwangsversteigerung zuretten ist im November 2010 gescheitert. Ich habe dann meinen Söhnen im Dezember 2010 gesagt das jetzt die Zwangsversteigerung entgültigt droht, wenn eure Mutter sich nicht mit der Bank in Verbindung setzt. Mein Ältester hat dann nur zu mir gesagt, das ich das ihm schon vor einem Jahr gesagt habe, aber es sein ja nicht passiert sie wohnen ja immer noch in dem Haus. Er habe den Verdacht, das ich ihn und seinen Bruder anlügen würde. Das habe auch seine Mutter zu ihnen gesagt, sie sollen ihrem Vater nicht alles glauben, es sei alles in Ordnung mit dem Haus.

Ab dem Zeitpunkt ( November 2010 ) kam mein Jüngster überhaupt nicht mehr zu mir und meine Ältester auch nur noch alle 14 Tage am WE.

Im Januar 2011 hat dann die Bank die Zwangsversteigerung beantragt. Mit viel SMS und Briefen habe ich dann wieder erreicht, das meine beiden Söhne am Februar 2011 wieder regelmäßig, zumindestens alle 14 Tage am WE wieder zu mir gekommen sind.

da die Zwangsversteigerung nunmehr nicht mehr zum aufhalten war, habe ich immer wieder meine Kinder mitgeteilt was jetzt so langsam auf sie zukommen wird. Auch habe ich immer wieder sie darüber aufgeklärt, warum das passiert und wer letzt endlich auf dafür verantwortlich ist, das sie ihr geliebstes Haus verlieren werden. Immer wieder wurde mir von meinen Kindern bestätigt, das zu Hause über das Problem nicht gesprochen wird und für sie einfach alles in Ordung ist.

Mitte und Ende September 2011 wurde dann die Zwangsversteigerung öffentlich ausgeschrieben. Somit wurde durch die Ausschreibung, ihre Mutter und der Lebenspartnetr, der jahrenlage Lüge, endtarnt.

Meine Kinder kommen, seit dem 15.09.2011, wieder nicht mehr zu mir. In Facebook haben mir dann meine Kinder mitgeteilt, das ihre Mutter zu ihnen gesagt hat, ich ( der Vater ) sei an allem Schuld. Ich habe die Zwangsversteigerung beantragt um sie alle aus dem Haus raus zuschmeißen zulassen. Und ob ich überhaupt wüßte was ich ihnen in den letzten Jahren angetan habe.
Obwohl ich meine Kinder schon früh über die drohende Situation immer wieder infomiert hatte, kommt diese reaktion von ihnen.
Ich versuche verzweifelt den Kontakt über SMS, Facebook und Briefen aufrecht zuhalten. Aber leider bekomme ich keine Rückmeldung von ihnen.

Was kann ich gegen diese dominate emotionale Abhängigkeit der Kinder gegenüber ihre Mutter tun? Ist das auch Kindesmißbrauch in ihren Augen? Hat jemand einen Ratschlag für mich? Bin echt verzweifelt, da ich von meine Kinder bestraft werde für das Versagen ihrer Mutter. Ich fühle mich als ob mir jemanden das Herz raus gerissen hat.

Liebe Grüße

Joachim
 
 
546.)       Peter Aus W.        07.10.2011
Finde die Seite super, bin selbst als Mann gerade dabei mich von der Frauengewalt zu entwöhnen, meine Ex war so maskulin und hatte vor mir auch eine Lesbe als Freundin und auch war auch noch mit allen Psychotricks vertraut, dass mir nur noch die gewaltlose Flucht möglich war, aber es standen schon die nächsten männlichen Opfer auf der Matte, die sich von dieser Form von Gewalt angezogen fühlen, hat mich fast umgebracht der Psychoterror und ihre Gewaltbereitschaft...bin wieder frei und bleibe es vorerst!!!

Tolle Erkenntnisse und gut verständlich geschrieben. Danke, jetzt weis ich, dass ich nicht alleine bin mit meinen Erfahrungen, sie wollte sogar ein Kind von mir, aber das wurde glücklicherweise in der kurzen Zeit unserer Beziehung nichts. Da habe ich nochmal Glück gehabt.

Ein Freund von mir ist seit drei Jahren mit einer Afrikanerin glücklich verheiratet und sagte mir, dass sie wenigstens treu ist, was bei den meisten deutschen Frauen nur noch Worthülsen sind, aber dazu muss man irgendwie umdenken und ich mag halt die hellhäutigen Frauen lieber. Ich glaube, dass das den emanzipierten Frauen Angst macht, wenn wir uns in Südamerika, China und Afrika umschauen und dadurch die alten Werte neu beleben....vielleicht führt das ja zu einem umdenken und einer Besserung :)
 
 
545.)       Gunter Kaufmann        23.06.2011

E-Mail: gunter@kaufmann.de Homepage: http://www.aquarelle-kaufmann.de
Hallo,
Ich bedanke mich bei den fleißigen Besuchern auf meiner Homepage. Manche verweilen wirklich lange dort, und besuchen mehrere Seiten. Darüber freue ich mich sehr. Ich war ein eifriger Verfechter der Männerröcke und hatte auch dafür eine eigene Homepage. Jetzt trage ich wie selbstverständlich nur noch Röcke im Stil der Frauenkleidung, weil ich gerne eine Frau sein möchte. Darum habe ich den Begriff "Männerröcke" vor etwa 5 Jahren abgelegt. Meine Bilder existieren aber immer noch im Internet. Das ist nicht verkehrt!.

Herzliche Grüße an alle!
Euer(e) Gunter Kaufmann (Anne)
 
 
544.)       André Zeiger        23.05.2011

Homepage: http://www.andre-zeiger.com
Hiermit möchte ich auf meinen Fall aufmerksam machen.

Ich habe ein gefälschtes DNS-Gutachten übers Gericht bekommen von einem öffentlich bestellten und beeidigten Sachverständigen für Blutgruppengutachten. Dieser Sachverständige ist in Würzburg, Gotha, Rumänien und sogar in Dubai tätig.

Fertigt dieser Gutachter bei den Scheichs in Dubai auch Blutgruppengutachten ohne Blutgruppe an????

Mir wurde mit behördlicher Genehmigung ein Kuckuckskind untergeschoben.

Beim Jugendamt Kitzingen sind Akten über diese Familie verschwunden.
Das Jugendamt Kitzingen kennt die Familienverhältnisse dieser Familie sehr genau und unternimmt nichts.

Es soll eine Straftat verdeckt werden.

Dieser Familie, die mir ein Inzest - Kuckuckskind unterschieben will, muss endlich das Handwerk gelegt werden!

Meine Rechtsanwältin sagt, sie sieht Parallelen zu "Fluterschen im Westerwald".

Es gibt nicht nur den "österreichischen Fritzl", sondern auch den "deutschen Fritzl" und das nicht nur in Fluterschen im Westerwald!!!!

In so einen Fall bin ich hineingeraten.

Diese Themen wie Inzest und Missbrauch dürfen in Deutschland nicht länger
totgeschwiegen werden!!!!!!
 
 
543.)       Rita        06.05.2011

E-Mail: schlumpf@gmx.de
Die Frau ist halt der "Antichrist".

Wers noch nicht begriffen hat, der lese mal die Bibel, und setze immer dort wo 'Antichrist
steht, den Begriff Frau ein. Dann hat mans. Ebenso ist die Frau das "Greuel der Verwüstung".
Denn die Frau hat sich im Herzen des Mannes einen Thron errichted, und damit Christus
verdrängt.
Für den Mann gibts auch nur eine Lösung . Er muss sich von seiner Frau trennen. Denn die
Frau lügt., ununterbrochen.
Wers nicht begreift ausprobieren, Frauen lügen bei jedem Satz. Im grunde HASSEN sie den
Mann, weil der Mann spiritueller ist.
 
 
542.)       Valentin Ebersold        25.04.2011

E-Mail: melodiesformovies@yahoo.com Homepage: http://www.comedy-regisseur.de
Hallo Leute, SCHLUSS MIT FEMINISMUS !!!
Ich mache was praktisches dagegen. Ich mache Filme und zwar ANTIFEMINISTISCHE Komödien. Und ich fordere Euch auf sich zu vernetzen und zu organisieren.
- Der erste Schritt ist Öffentlichkeitsarbeit
- Der zweite Schritt ist die Gründung politisch wirksamer Institutionen
Und ganz dringend ist die Vertreibung der Feministinen aus dem Sozialpädagogischen Bereich ( Jugendämter, Gutachter usw.). Meldet Euch bei mir denn ich habe konkrete Konzepte um die Befreiung einzuleiten. Valentin Ebersold der antifeministische Regisseur
 
 
541.)       André Zeiger        06.01.2011

E-Mail: white-angel-trans@gmx.de
Mir wurde ein Kuckuckskind untergeschoben! Wem geht es genau so wie mir? Männer habt Mut und wehrt Euch dagegen. Vielleicht hatten wir den selben Gutachter! Gemeinsam mit noch mehreren Betroffenen wird der Gutachter in Bedrängnis kommen. Vielleicht wohnt Ihr auch in meiner Gegend. Nur gemeinsam sind wir stark! André Zeiger, Wiesentheid (Bayern), Tel. 09383/90840, 0172/8789884, oder 0172/3662960
 
 
540.)       Backdraft        30.12.2010
... man stelle sich vor, kinder berichten ihrem vater von einem kleinen feuer in einem fremden haus. die kinder können das feuer nicht löschen, sind aber ganz aufgeregt. der vater kennt das haus nur von außen, kann also den wahrheitsgehalt in sachen feuer nicht überprüfen. er glaubt aber seinen kindern. so meldet er das feuer an die zuständige feuerwehr, weil in dem haus die erwachsenen ihn nicht anhören wollen. damit hat er in dem augenblick alles richtig gemacht, denkt er. ...

nun stelle man sich vor, einer von der feuerwehr überprüft diese brandmeldung nur telefonisch. am anderen ende der leitung wird durch die erwachsenen mitgeteilt, es würde nicht brennen, der feuerwehrmann ist damit zufrieden... (sind alle da? alle anwesenden rufen ja. also passt schon!) die kinder sind nicht zufrieden. es würde doch brennen, sagen sie immer wieder.

... man stelle sich vor, der vater - der wie gesagt, das haus ja nur von außen betrachten kann - wendet sich an eine andere feuerwehr. die wiederum spricht nach wochen mit den kindern. dann und wann wieder sehr sporadisch finden solche gespräche statt. während die kinder ihren vater noch regelmäßig sehen, fassen sie den mut, der feuerwehrfrau zu erzählen, was sie ihrem vater erzählt haben, dass es tatsächlich in dem hause brennen würde... das war 2009.

schließlich kommt 2010 eine neue oberfeuerwehr mit einem brandbeschleuniger ins spiel und verfügt, dem vater als brandmelder die kontakte mit den kindern einzuschränken. ein vorhandenes feuer wird zwar nicht bestritten - das melden des feuers aber mit umgangsausschluß bedroht. der vater sei schuld, wenn die kinder den brand auch als feuer erkennen würden. die mutter kann für alles rein garnichts. bei vier kindern im haus kann mal eine sicherung versagen, meint die oberfeuerwehr. die kinder sehen also ihren vater nur noch einmal im monat. sie erzählen nichts mehr von dem feuer im haus - der vater fragt auch nicht mehr nach dem feuer. damit ist für alle anderen seiten das feuer zu den akten gelegt ... beide feuerwehrleute sind zufrieden. sie können beruhigt auf andere brandmeldungen warten. hier brennt ja vermutlich nichts mehr an.

... nun stelle man sich abschließend vor, dass die feuerwehrfrau der oberfeuerwehr vorschlägt, dem vater weiter die kontakte mit den kindern zu reduzieren. schließlich erzählen die kinder seit den reduzierten umgangskontakten ja nichts mehr vom feuer, wirken regelrecht verunsichert ... fragt sich nur von wem?

aber ruhe ist schließlich die erste bürgerpflicht - wer mag da schon meldungen von feuer. selbst wenn sie stimmen würden. was man aber vorsichtshalber nie geklärt hat. den überbringer von schlechten nachrichten wurden schon in der antike nicht gern gesehen. man hat sie geköpft, dann war die nachricht weg :-)

nun stelle man sich die frage: ist ein feuer gelöscht, nur weil es keiner mehr meldet?

wie gesagt, einfach mal vorstellen, ist eine parabel - für das feuer und die wehr kann man beliebige andere figuren und bilder einsetzen. ist vermutlich nicht persönlich gemeint. tut nur den kindern und dem vater weh - persönlich.

post skriptum (nicht rektum):

für dieses bild werde ich von der feuerwehr sicher wieder eins aufs dach bekommen. aber wie sollte ich damit fertig werden, wenn es wirklich brennt? wegschauen und schnauze halten? was wäre ich dann für ein vater??? ich liebe meine kinder auch in ihrer abwesenheit - denn in meinem herzen sind sie jeden tag. auch an weihnachten, wenn die mutter sie nicht herausgeben mag...
 
 
539.)       André Zeiger        29.12.2010

E-Mail: white-angel-trans@gmx.de
An alle Männer! Habt Ihr schon einmal einen Vaterschaftstest machen lassen? Privat oder übers Gericht? Seit Ihr euch wirklich sicher, dass das Gutachten stimmt? Keiner kann sicher sein! Ich wurde zu einem Blutgruppengutachten von einem öffentlich bestellten und beeidigten Blutgruppengutachter eingeladen. Habe aber ein DNS-Gutachten bekommen mit DNS-Markern. Nicht einmal die Blutgruppe wurde mitbestimmt, zumindest nicht in "meiner Ausführung" des Gutachtens, welches ich in Kopie von meinem Rechtsanwalt bekommen habe.
Bei einem Blutgruppengutachten werden Blutgruppensysteme bestimmt wie z.B. AB0, Rhesus usw.
In meinem Gutachten stehen aber DNS-Marker wie z.B.
CSFPO, FGA, TPOX, Penta D, Penta E usw. Die Identitätsnachweise habe ich zu dem Gutachten nicht bekommen. Auf Anfrage habe ich diese über meinen Rechtsanwalt nachgereicht bekommen. Im Identitätsnachweis verschwinden dann einige Dinge. Fingerabdruck,Stempel vom Arzt, unterschrieben hat kein Arzt, sondern jemand nur im Auftrag, Untersuchungsgut kein Kreuz. Man müßte glauben, ein Gutachten übers Gericht ist perfekt. Weit gefehlt! Das war nur ein kurzer Auszug. Wir haben noch viel mehr. Männer wacht auf! Meldet Euch bei mir oder werft Ihr euer Geld gerne zum Fenster raus und das 18 Jahre lang und dann kann es noch weitergehen: Studium, Erbfolge usw.
( Email: white-angel-trans@gmx.de)
 
 
538.)       Ritter Der Tafelrunde        22.12.2010
Hi Susanne - was Du berichtest ist sehr bitter, stellt aber in umgekehrter Folge eine Ausnahme dar. Leider sind es absolut überwiegend Frauen, die die "Macht der Schwangerschaft" bewusst ausnutzen, dem Mann ein Kind unterjubeln und dann Unterhalt abkassieren und den leiblichen Vater fern halten.
 
 
537.)       Susanne        14.12.2010

E-Mail: s_maili@web.de
Hallo,

ist schon schade, dass es so viele Frauen gibt, die sich erst ein Kind machen lassen und dann nur noch Unterhalt verlangen, aber Umgang nicht gewähren. Ich kann das aus eigener Erfahrung bestätigen - STOP! Aber nicht so wie es hier steht, sondern ganz im Gegenteil: Bei mir kümmert sich der Vater eben nicht gescheit um seinen Sohn, dieser lebt bei ihm und nur mit viel Mühe bekam ich den Umgang zu meinem Kind geregelt.

Wo gibts denn dafür ne Seite? Für unfähige Väter, die ein Kind gemacht haben, es der Mutter wegnehmen, Unterhalt kassieren, den Umgang nicht gewähren und auch sonst ihr egoistisches Leben fortführen, ohne sich selbst um den Sohn zu kümmern, sondern dies von der neuen Ehefrau oder der eigenen Mama(=Oma des Kindes) erledigen lassen....

Susanne
 
 
536.)       Ritter Der Tafelrunde        20.11.2010
Hallo Tanita - das mag aus Deiner Sicht manches hier frauendeindlich sein. Leider hat die ganze Emanzipationskiste unter Alice Schwarzer das Zusammenleben zwischen Mann und Frau maximal verkompliziert und wird es auf die Zukunft gesehen total auseinanderdividieren!
Es sind nun schon Jahrzehnte ins Land gegangen, wo die Männer klein gemacht wurden und nur noch zu Kuschern heranerzogen wurden. Es gibt unzählige Seiten und Foren im Internet die schon lange über Männer zu Felde ziehen. So mag es Dir ungewöhnlich erscheinen, dass es hier eine Seite gibt, die mehr den Männern zur Seite steht.
Was ist denn eigentlich frauenfeindlich? Sobald es ein Mann wagt seine ehrliche Meinung kund zu tun und Dinge von Frauen anzuprangern, die nicht richtig sind - ist das dann schon frauenfeindlich?
 
 
535.)       Tanita        19.11.2010

E-Mail: xxhexe-92xx@web.de
ich habe mir echt einiges durchgelesen und ich meine ich bin noch nicht alt kann da auch
nie viel drüber sagen aber ich habe respekt vor den menschen hier die ihr leben hier
schreiben. an einigen stellen denke ich aber wie kann man so frauenfeindlich sein ich
verstehe das nicht ich finde sowas unverschämt und unfair!
 
 
534.)       Gerrard        26.10.2010
hier wird im stürmerstil gegen feministinnen gehetzt, mehr nicht. die seite eines propagandisten ... und schlechten komödianten. lustig ist das nicht ...
 
 
533.)       Nina        12.10.2010
an Lena und Amadeus:

Was sich liebt das neckt sich!

So wie Ihr euch hier anmacht, würdet Ihr die Diskussion besser wo anders fortführen

:-)
 
 
532.)       Amadeus        10.10.2010
Ich glaube wirklich Lena, dass Du krank im Kopf bist! Alle Tassen hast Du sicher nicht im Schrank - oder?!

Anstatt, dass man sich hier sachlich über das Thema Mann und Frau unterhält sind wir inzwischen bei der Rechtschreibung angelangt. Sag mal hast Du sie noch alle?
Es ist eine Frechheit, dass Du mir einfach unterstellst, dass ich in word schreibe. Ich schreibe hier direkt und bei mir am PC erscheinen keinerlei "wirre Zeichen"! Du solltest mal Deinen PC checken. Kann denn soviel Blödheit überhaupt möglich sein?

Ich lese meine Beiträge immer noch einmal durch, wenn Sie "geladen" werden und dann fest im Forum verankert sind. Alles ist dort klar und deutlich zu lesen. Wahrscheinlich liegt es an der Einstellung Deines PC`s oder irgendeines Programms auf Deinem Rechner. Mir dann zu unterstellen, dass ich in word die Rechtschreibprüfung drüber laufen lasse und dann reinkopiere, dazu gehört schon viel Dreistigkeit.

So eine eingebildete und kranke Person wie Du es bist, ist mir lange nicht mehr "begegnet".
Einbildung ist anscheinend bei Dir auch eine Form der Bildung.

Ich würde Dir empfehlen bei der Volkshochschule einen Kurs für Allgemeinwissen zu besuchen, dann einen Benimmkurs zu machen und schließlich noch einen PC-Kurs für Anfängerinnen.

Gute Besserung!
 
 
531.)       Lena        10.10.2010
Wann habe ich denn geschrieben, dass deine Texte vor Rechtschreibfehlern wimmeln?
Tun sie natürlich nicht, da du ja die Rechtschreibprüfung in Word benutzt. Meine Texte
strotzen aber auch nicht vor Fehlern. Und wenn du da (außer dem ein oder anderen Tippfehler) meinst, viele Fehler zu finden, dann brauchst du die Rechtschreibprüfung auch tatsächlich.

Wenn du wirklich direkt in das Textfeld schreibst, dann kann dein PC wohl kein Ä, Ö, Ü und ß. Genau diese Buchstaben werden immer als wirre Zeichen angezeigt. Les deine Beiträge doch einfach mal, dann siehst du auch was ich meine. Oder bist du blind? Dann entschuldige ich mich in aller Form dafür.

Du hast dich sicher schon in dem Moment von mir beleidigt gefühlt, als ich geschrieben habe,
dass deine Thesen und Argumente Quatsch sind. Und bei einer hitzigen Diskussion kann eben auch mal eine kleine Beleidigung rausrutschen. Du hast dann aber auch schön mitgemacht. Tu also nicht so, als seist du besser. Du bist dabei aber einfach so phantasielos.

Ich habe nie behauptet ich sei eine Superintelektuelle. Ich bin noch nicht mal eine "normale" Intelektuelle. Es sollte dir aber zu denken geben, dass du (bzw. deine Äußerungen) trotzdem unter meinem Niveau bist.

Trotz allem ist es Schade, dass ich keine Zeit mehr habe, mich mit deinen geistigen Ergüssen zu beschäftigen. Fand ich eigentlich immer ganz lustig. Mindestens einmal am Tag sollte man ja herzlich lachen. Ich halte es da gerne mit Charlie Chaplin: "Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag".

Vielleicht finde ich ja trotz allem nochmal Zeit hier einen Blick reinzuwerfen.
Deswegen: Schreib einfach weiter, irgendwann wird schon was Sinnvolles dabei sein.
 
 
530.)       Amadeus        10.10.2010
Nun, meine Absicht ist es eigentlich niemals jemanden zu beleidigen. Doch damit angefangen hast Du. Nachdem ich hier rein sachlich argumentiert habe und Dir keine eigenen Gegenargumente eingefallen sind, sondern Du lediglich immer wieder meine Texte zerpflückst, habe ich mir auch erlaubt Dich unfein zu titulieren.

Für primitiven Austausch und phantasielosen Chat solltest Du Dich anderen Seiten im Internet bedienen!

Nochmals - ich bin nicht verpflichtet Dir hier Buchtitel etc. zu benennen. Ich bin selbständig genug meine eigene Meinung zu haben und "quatsche nicht nach".

Außer dass Du mich hier permanent beleidigst und mich dazu nötigst Dir Buchtitel und konkrete Internetseiten vorzulegen fällt Dir nichts ein. Eine Idee für so einen hirnlosen Menschen wie Dich wäre es gewesen, meine Argumente durch positive Beispiele zu entkräften. Eigene Argumentationen hast Du nicht, statt dessen plusterst Du Dich hier auf.

Was schreibst Du eigentlich für einen Schwachsinn:
raus kommen dann solche Zeichen wie "ü" statt "ü" oder
"ß" statt "ß" usw. Das ist wirklich arm....

Was soll denn dieser Mist? Ich schreibe immer direkt ins Textfeld. Du solltest mal lieber Deine eigenen Rechtschreibfehler ansehen.

Ich glaube Du hast nicht alle Tassen im Schrank! Du spielst Dich hier als superintelektuell auf und hast selbst eine Menge Schreibfehler! Deine Unterstellungen kannst Du Dir sonst wo hinschmieren. Es wäre schön, wenn ich mich in diesem Forum noch mit intelligenten und freundlichen Menschen auseinandersetzen könnte.

Also nimm erst einmal Nachhilfe in Allgemeinbildung und deutscher Rechtschreibung!
 
 
529.)       Lena        10.10.2010
Du kannst einen ja noch nicht mal anständig beleidigen.
Fällt dir kein anderes Wort außer "einfältig" ein?

Hier mal ein paar Beispiele:
begriffsstutzig, blöde, blödsinnig, doof, dämlich, dumm, dümmlich, gutgläubig, hirnlos, idiotisch, ungebildet, unklug, unverständig, unwissend, schwerfällig, albern, auf den Kopf gefallen, mit Dummheit geschlagen

Mein Gott bist du phantasielos. Das macht wirklich keinen Spaß.

Wer wirklich Bücher etc. über diese Thematik gelesen hätte, hätte auch kein
Problem damit wenigsten einen Titel, bzw, Internetseite zu nennen.
Aber da du dich vehement weigerst auch nur ein einziges Beispiel zu nennen,
muss ich annehmen, dass du hier nur nachquatscht, was andere Männer schon
vor dir in dieses Gästebuch geschrieben haben. Echt traurig!

Ja, ich habe mich mir dir in die Arena begeben. Ich hätte mich schon gerne
geistig mit dir gemessen, aber dies ist ja nicht möglich, da du dazu
nicht in der Lage bist. Schade! Muss ich mir halt jemanden suchen, der
mir gewachsen ist. Du bist es offensichtlich nicht.

Du schaffst es offensichtlich noch nicht mal deinen Text direkt in dieses Textfeld zu
schreiben, sondern benötigt die Rechtschreibprüfung von Word. Dann wird der
Text hier reinkopiert und raus kommen dann solche Zeichen wie "ü" statt "ü" oder
"ß" statt "ß" usw. Das ist wirklich arm!
 
 
528.)       Amadeus        10.10.2010
Dies hier ist ein Forum bei dem man seine Meinung kund tun kann. Du meine uneinsichtige und einfältige Lena bist auf diesen Zug aufgesprungen und hast Dich mit mir in die Arena begeben. Ich bin hier nicht vor Gericht und Du Gott sei Dank nicht meine Richterin. Ich bin nicht dazu verpflichtet Dir hier über Seiten darzulegen, von welchen Büchern und Zeitschriften, Foren etc. ich spreche. Ich weiß, dass es sie gibt, sonst würde ich nicht eine reine Phantasiebehauptung aufstellen. Ich bin mir sicher, dass andere, die meine Zeilen lesen dies auch wissen.

Ich habe außerdem von nicht nur einer Seite in Google gesprochen, sondern, wenn Du einen entsprechenden Suchbegriff eingibst, dann kommen entsprechende Ergebnisse. Außerdem gibt es am Büchermarkt genügend Bücher zu diesem Thema. Ich dachte ja immer, dass Frauen viel lesen, aber wenn halt meist nur Doktor und Liebesromane gelesen werden, dann fehlt natürlich entsprechendes Wissen. Ich sitze hier nicht auf der Anklagebank, dass ich Dir hier Ellenlang Beiweise auflisten müsste. Was bildest Du Dir eigentlich ein? Ich habe es nicht nötig zu lügen oder zu phantasieren Du einfältiges Etwas.

Übrigens habe ich nicht von einem Buch geschrieben, sondern es gibt mittlerweile zu dem Thema unzählige Bücher.

Es zeigt immer wieder, wie einfältig Du bist, dass Du meine Statements komplett verdrehst oder anders interpretierst. Zum Glück sind die meisten Frauen nicht so eingebildet und dumm wie Du. Gott sei Dank!
 
 
527.)       Lena        09.10.2010
Zitat: Wer bin ich denn, dass ich Dir hier alle Titel der Bücher und Zeitschriften und Internetseiten aufzähle, in denen über Männer hergezogen wird.

Wer du bist? Na derjenige, der hier eine, bzw. mehrere, Behauptungen aufgestellt hat. Ich muss nicht DEINE Thesen recherchieren.
Eigentlich sollte derjenige, der eine Behauptung aufstellt, diese auch belegen können. Das ist u.a. das Wesen einer Diskussion. Da du dazu nicht in der Lage bist (und das unterstelle ich dir jetzt) gibt es diese "seriösen Quellen" wohl nicht. Ich kann Google wahrscheinlich besser bedienen als du, aber wie soll ich denn wissen, auf welche Seite genau du dich beziehst. Ach ja, auf gar keine, weil du ja gar keine Seite dazu gelesen hast. Sonst wäre es kein Problem für dich mir diese Seite zu nennen.

Du bist sogar zu dämlich eine richtige Diskussion zu führen. Wenn jemand behauptet, dass etwas wissenschaftlich belegt ist, dann muss er auch seine Quelle nennen. Aber ist dir wohl zu hoch.

Zitat: Vielleicht glaubst Du ja auch wissenschaftlich fundierten Büchern nicht, sondern nur Deinen eigenen Ausführungen.

Dann nenn mir doch dieses wissenschaftlich fundierte Buch, dass du ja anscheindend gelesen haben willst. Ich möchte mich ja gerne eines besseren belehren lassen. Dann laß mich doch an deiner Weisheit teilhaben.

Zitat: Nein, das ist kein "Herablassen", dass Frauen wenigstens beiden Geschlechtern die Schuld geben, sondern die Vermeidung des alleinigen Schuldeingeständnisses.

Das heißt doch, dass du der Meinung bist, dass Frauen alleine Schuld sind. Im Umkehrschluß heißt das nichts anderes, als dass Männer unschuldig sind.

Du weißt echt nicht was du schreibst. Mach doch mal ein bisschen Gedächnistraining. Oder les einfach nochmal nach, was du geschrieben hast. Das hilft dem Denkapparat auch auf die Sprünge.

Aber ich weiß schon, ich habe alles wieder falsch verstanden. Ich finde mich in der ganzen "Diskussion" mit dir bestätigt, dass DU (nicht alle Männer - nur du) nicht in der Lage bist deine Gedanken in geeigneter Form "auf Papier" zu bringen.
 
 
526.)       Amadeus        09.10.2010
Meine liebe einfältige und arrogante Lena,

ich muß Nina absolut recht geben!!! Männer und Frauen passen eigentlich nur zum Geschlechtsakt zusammen. Nina hat hier wirklich recht! Die Diskussion läuft immer wieder auf das gleiche Thema hinaus - Sex. Seitdem sich die Frauen emanzipiert haben, haben sie die Macht der Sexualität vollkommen erkannt und nutzen diese meist gegenüber den Männern schamlos aus. Alle Frauen sollen die gleichen Rechte und auch Pflichten haben wie die Männer. Doch die Emanzipation war ein Schuß, der bei den Frauen nach hinten los ging. Die Partnerschaft und Ehe dient lediglich der sozialen Absicherung der Frau. Dies auch heute noch, obwohl Frauen selbst Geld verdienen und sehr unabhängig sind. Mein aufrichtiges Kompliment an die ehrliche Nina!

Du hingegen Lena scheinst eine nichts kapierende kleine dumme Gans zu sein, der ich alles auflisten soll, weil Du anscheinend nicht genügend Eigenhirn hast selbst zu recherchieren, was ich erläutert habe.

Wer bin ich denn, dass ich Dir hier alle Titel der Bücher und Zeitschriften und Internetseiten aufzähle, in denen über Männer hergezogen wird. Es gibt diese und wenn Du Dich etwas im Suchpropramm von Google etc. auskennst, kannst Du eine Vielzahl von Büchern, Foren und Zeitschriften, die sich Männerfeindlich äußern schon selbst recherchieren.

Ich weiß, dass ich durchaus in der Lage bin meine Gedankengänge strukturiert zu Papier zu bringen. Ich glaube aber vielmehr, dass Du zu einfältig und einschichtig bist meinen Ausführungen überhaupt zu folgen. Statt dass Du mal eigene Ausführungen bringst, die meine Aussgagen entzerren oder abschwächen könnten, stellst Du meine Aussagen nur als dümmlich dar.

Ich betrachte mich alles Andere als fehlerfrei! Der Unterschied ist, dass wenn ich mich geirrt habe oder etwas falsch gemacht habe, dann entschuldige ich mich und rudere zurück. Das habe ich in meinem Leben noch bei keiner einzigen Frau, egal welchen alters erlebt!

Meinen Kolleginnen, die mir gerne ihre Sorgen und Nöte anvertrauen, sage ich auch, was die Emanzipation kaputt gemacht hat und was sie in ihren Beziehungen beachten sollten. Ich bin also alles andere als ein Lügner. Der einzige Unterschied ist, meine kleine schwachsinnige Lena, dass ich hier einen harten Ton anschlage, aufgrund dessen, dass es solche "Frauen" hier im Forum gibt wie Dich. Meine Kolleginnen nehmen meine Tipps immer gerne an, besonders die jüngeren Kolleginnen.

Ich habe zwar geschrieben, dass Frauen sich gerne als Engel und Elfen sehen, habe aber, so wie in Deiner Einfalt unterstellt, niemals behauptet, dass wie Männer dies wären!

Ich kann mich nur wiederholen, dass ich jede Frau mit Anstand und Respekt behandle aber immer wieder darauf hinweise, dass die Emanzipation viel kaputt gemacht hat und Gewalt von Frauen gegenüber Männern und Kindern einer der vielen Themen sind, die endlich aufgedeckt gehören.

Frauen sind an den meisten Streitereien durch ihre Launen und Zickereien, die nun einmal durch das Östrogen ausgelöst werden schuld.

Aus Deinen Zeilen klingt viel Verbitterung. Du hast die Dikussion sehr unfein hochgeschaukelt, dies alleine zeigt schon, was Du für ein Verhältnis zu Männern hast!
 
 
Einträge:    1..25    26..50    51..75    76..100    101..125    126..150    151..175    176..200    201..225    226..250    251..275    276..300    301..325    326..350    351..375    376..400    401..425    426..450    451..475    476..500    501..525    526..550    551..575    576.....